Vom klassischen Büro zum Flex-Office Konzept: Was sind die Vor- und Nachteile?

Vom klassischen Büro zum Flex-Office Konzept: Was sind die Vor- und Nachteile?

18. Juni 2021 Bürogestaltung

Obwohl das Homeoffice einige Vorteile mit sich bringt, ist das Arbeiten in den eigenen vier Wänden nicht immer förderlich, wenn es um die eigene Kreativität und Produktivität geht. Die neueste Alternative: Das Flex Office. Was sind die Vor- und Nachteile?

Kein langes Pendeln, eine bessere Work-Life-Balance – für viele Mitarbeiter ist das Homeoffice Modell seit der Pandemie zur echten Büro Alternative geworden, die sie nicht mehr missen möchten. Jedoch bringt die Heimarbeit auch einige Nachteile im Vergleich zum klassischen Arbeiten im Büro mit sich. 

Das Homeoffice Modell ist keine Alternative

Bei Mitarbeitern, die mehrmals wöchentlich von zuhause arbeiten, treten mehr gesundheitliche Probleme wie Schlafstörungen, Erschöpfung und Reizbarkeit auf als bei Kollegen im Büro. Laut der Umfrage des Wissenschaftlichen Instituts der AOK-Krankenkassen häufen sich neben stressbedingten Anzeichen auch Probleme, nach getaner Arbeit richtig abzuschalten. 

Bedingt durch die fehlende räumliche Trennung von Wohn- und Arbeitsraum verwischen die Grenzen von Arbeits-und Privatleben nur allzu leicht. Viele Mitarbeiter machen Überstunden, arbeiten an Wochenenden oder beantworten E-Mails noch schnell im Feierabend. Auch der fehlende Austausch mit anderen Kollegen und Mitarbeitern ist und bleibt eine weitere Herausforderung. Während im Büro der Wissensaustausch oder Rückfragen an Kollegen schnell und unkompliziert verlaufen, erweist sich das Zusammenarbeiten mit Kollegen im Homeoffice als schwierig. Auch der zwischenmenschliche Austausch, um das Teamgefühl zu stärken, lassen sich nicht 1:1 trotz moderner Kommunikationstools abbilden.

Die Zukunft des Büros: Flex-Office 

Doch was ist die Alternative für Homeoffice oder auch für das klassische Büro? Der neueste Trend ist das sogenannte Flex Office. Hierbei soll, vereinfacht ausgedrückt, das flexible Arbeiten in der Nähe zum Wohnort möglich gemacht werden, um sich den Bedürfnissen der Mitarbeiter in der neuen Arbeitswelt anzupassen. Durch den Aufschwung der Digitalisierung während der Pandemie werden neue Arbeits- und Geschäftsmodelle immer relevanter. Wo Startups es vormachen, ziehen immer mehr Großunternehmen bereits nach: In der neuen Arbeitswelt spielen Flexibilität, Mobilität und Nachhaltigkeit die wichtigsten Rollen. 

Sowohl im nationalen als auch internationalen Vergleich sind flexible Bürolösungen gefragter denn je. Eine aktuelle Studie der Immobilienberatung JLL Deutschland kommt daher zu dem Fazit, dass bis 2030 rund 30 Prozent aller Büroflächen flexibel genutzt würden. Laut JLL Deutschland werden Anbieter vermehrt Büro- oder Coworking Arbeitsplätze zu flexiblen Bedingungen (Personenanzahl, Laufzeiten, Preise) auf den Markt bringen. Bei vielen ist neben den flexiblen Bürolösungen auch die komplette Büroinfrastruktur mitinbegriffen. Grundsätzlich findet sich das Flex Office Konzept in mehreren Varianten bereits wieder: Business Center, Coworking, Shared Office und Enterprise-Lösungen.

Die Gestaltung neuer Arbeitsplätze

Die Arbeitsmentalität neuer Generationen sowie die immer schneller voranschreitende Digitalisierung erfordern neue Arbeitsplatzstrategien und eine neue Unternehmenskultur, die den tatsächlichen Bedürfnissen der Mitarbeiter entsprechen. Durch Kostenreduktion, Erhöhung der Mitarbeiterproduktivität und deren Wohlbefinden hat das Konzept der flexiblen Büros echtes Innovationspotenzial was die Digitalisierung der Arbeitsplätze betrifft.

Um als Unternehmen eine flexible Bürolösung anzubieten, müssen diese den den eigenen Mitarbeitern als Voraussetzung einen flexiblen Arbeitsstil ermöglichen. Das klassische Arbeitsmodell, dass Mitarbeiter 8 Stunden Montags bis Freitags im Büro arbeiten ist schlichtweg veraltet. Beim Flex Office können Mitarbeiter selbstbestimmt Arbeiten, indem sie Arbeits- und Freizeit nach eigenen Vorstellungen planen können. Letztendlich gibt es bei einer neuen Arbeitsplatzstrategie für Unternehmen und Mirarbeiter keine One-fits-all-Lösung. Während das Arbeitsmodell Homeoffice für den einen Angestellten die richtige Lösung ist, kann das Arbeiten in den eigenen vier Wänden wiederum für andere Mitarbeiter einen hohen Stressfaktor bedeuten. Eine Alternative stellt das Flex Office dar. Mitarbeitern haben die Möglichkeit, sowohl den eigenen Arbeitsort und die -zeit individuell zu gestalten. 

Die flexiblen Offices von SleevesUp! sind der perfekte Arbeitsort. Jetzt unverbindlich anfragen.